Cartoons über Politik, Gesellschaft & Chaos

Hier finden Sie alle meine Cartoons und Karikaturen in zeitlich absteigender Reihenfolge.

Karikatur, Cartoon: Missbrauch durch katholische Würdenträger, © Roger Schmidt

Missbrauch durch katholische Würdenträger

Der Papst hat sich bei seinem USA-Besuch mit fünf Opfern des Missbrauchs durch katholische Geistliche getroffen – doch wie weit geht die Aufklärung innerhalb der Kirche, wenn der Opferverband SNAP bemängelt, dass der verantwortliche Erzbischof Law aus Boston noch immer auf der Gehaltsliste der Kirche steht? Dieser Mann hat jahrelang ein Mäntelchen des Schweigens über die Vergewaltigungen von Kindern durch Priester gelegt und die Täter gedeckt – wenn die Kirche nun mit neuen Regelungen in die Ausbildung der Priester geht, muss an erster Stelle stehen, dass solche Leute in ihren Reihen nichts mehr zu suchen haben!

Weiterlesen »
Karikatur, Cartoon: Schwarz-Grün in Hamburg, © Roger Schmidt

Schwarz-Grün in Hamburg

Das ging ja recht geräuschlos ab, wie sich Grüne und CDU in Hamburg gefunden haben. Zwar wurde schon länger von Schwarz-Grün geredet und rechnerisch war es ja, für die Realisten, immer eine Möglichkeit.

Weiterlesen »
Karikatur, Cartoon: Unterdrückung in Tibet, © Roger Schmidt

Unterdrückung in Tibet

Im Jahr der Olympiade, die von China ausgerichtet wird, kommt es zum großen Showdown in Tibet – ein offener Aufruhr der Tibeter gegen ihre Besatzer eskaliert zu einem Machtkampf zwischen dem Freiheitswillen des tibetischen Volkes und der kommunistischen Regierung Chinas.
Mittlerweile droht China den geknechteten Tibetern mit einem Kampf auf Leben und Tod, wenn sie ihre Proteste nicht einstellen – und dass China es bitterernst meint mit solchen Äußerungen, kann man an der Härte erkennen, mit der gegen Regimegegner im eigenen Land geknüppelt und verfolgt wird oder wo aufständische Studenten bei dem Massaker auf dem Tiananmenplatz vor nunmehr fast 19 Jahren rücksichtslos niedergeschossen wurden.

Weiterlesen »
Karikatur, Cartoon: Islamunterricht, © Roger Schmidt

Islamunterricht

Nun ist es also beschlossen- der Islamunterricht wird an deutschen Schulen eingeführt! Natürlich in deutscher Sprache, mit deutschen Imamen, alles scheinbar(!) schön kontrollierbar. Vorraussetzung ist die, von den Muslimen lang ersehnte, Anerkennung als Religionsgemeinschaft. Die sollte allerdings das kleinste Hindernis sein, denn nun wird ja auch der Deutsche Staat alles für eine Beschleunigung derselben tun. Wenn nun Bekir Alboga, seines Zeichens Vorsitzender der DITIB und Sprecher des Koordinationsrats der Muslime, behauptet, 70-80% der muslimischen Kinder in Deutschland seien ohne religiöse Unterrichtung, dann kann man nur staunen: was ist mit den Moscheen, in denen Religionsunterricht und Koranlehre durchaus auf der Tagesordnung stehen, was mit den konservativen und traditionellen Elternhäusern, wo die strenge Auslegung des Islam schon immer gelebt wird und wo der Wunsch nach Abgrenzung gegenüber den „Ungläubigen“ ständig stärker wird?

Weiterlesen »
Karikatur, Cartoon: Wahlen in Russland, © Roger Schmidt

Wahlen in Russland

Russland hat so gewählt, wie der Kreml es haben wollte.
Dmitri Medwedjew heißt der deutliche Sieger der Präsidentschaftswahl in Russland.

Weiterlesen »
Karikatur, Cartoon: Flüssigsprengstoff, © Roger Schmidt

Flüssigsprengstoff

Die Auflagen werden immer strenger……teilweise sollen sogar sämtliche flüssigen Körperinhalte einer genauen Prüfung unterzogen werden….

Weiterlesen »
Karikatur, Cartoon: Raubritter, © Roger Schmidt

Raubritter

Eigentlich sollten die Raubritter der Vergangenheit angehören. Aber die Politik greift diese Wegelagerei wieder auf. Vermutlich müssen, um die PKW-Maut einzutreiben, überall wieder Schlagbäume aufgestellt werden, den die elektronische Mauterfassung wird sicherlich zu teuer – obwohl, einen modernen, weltmännischen Politiker interessiert das nur am Rande.

Weiterlesen »
Karikatur, Cartoon: OSZE Wahlbeobachter, © Roger Schmidt

OSZE Wahlbeobachter

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, kurz OSZE wird keine Beobachter zur Parlamentswahl am 2. Dezember nach Russland schicken. Wahrscheinlich gibt’s für die sowieso nichts mehr zu beobachten, da alle Wahlurnen schon im Vorwege manipuliert wurden.

Weiterlesen »