Karikaturen und Cartoons

von Roger Schmidt

Karikaturist Roger Schmidt

Rente und Zuverdienst

Share on email
Share on print
Die Rente ist sicher. Das sagte schon Norbert Blüm. Was er verschwieg: man muss nur lan-ge genug arbeiten. Also: eine Rente ohne Zuverdienst ist für unsere Zukunft ein NoGo! Das sollte aber keine Angst hervorrufen, schließlich empfindet man nur das als Verlust, was man schon hat. Und wer noch nicht in Rente ist, empfindet insofern auch keinen Verlust. Er braucht ja auch noch nicht davon zu leben. Für unsere Vorfahren, den Steinzeitmenschen, war Rente sowieso unvorstellbar. War man doch zufrieden, wenn in der Höhle ein paar Keu-len Büffelfleisch an der Decke hingen, wie hätte man da für die Zukunft planen sollen: bis zum Renteneintritt wäre das alles vergammelt. Wer seine Angst, keine oder nur eine magere Rente zu bekommen, jedoch nicht beherrscht, braucht nicht gleich die Sterbehilfe in Anspruch nehmen. Es gibt Jobs, mit denen man, wie weiter unten beschrieben, sein Verhungern ein wenig aufschieben kann.
Karikatur, Cartoon: Rente und Zuverdienst, © Roger Schmidt

Karikatur, Cartoon: Rente und Zuverdienst

Zuverdienst 1: Da wäre zum einen der staatlich geprüfte Rentenkürzer zu nennen. Die Aus-bildung ist nicht ganz einfach. Eine mindestens dreijährige Verweildauer in einer tibetischen Einsiedlerhöhle bildet die Abschlussprüfung, um das Bewusstsein zu erlangen, mit wie wenig man im Leben auskommen kann. Diese Bewusstseinsbildung bildet die Grundlage, die Ren-te seiner Mit-Rentner zu beurteilen und entsprechend zu kürzen.

Zuverdienst 2: Einkaufwagen zusammenschieben ist ein Job, den man auch im hohen Alter ausfüllen kann. Selbst mit Gehbehinderung. Man lege seinen Rollator beiseite und schiebe einfach weiter.

Zuverdienst 3: Riesige Rentenvorkommen lagern unter Tage, hervorgerufen durch ein stetig unter hohem Druck gepresstes Bruttosozialprodukt. Um die Rente aus den Tiefen zu fördern bedarf es dem Rentenkumpel. Mit einem „Glück auf!“ entschwindet er dem Tageslicht und bringt die Rente aufs Förderband.

Zuverdienst 4: Die Inflation macht’s ohne eigenes Zutun möglich: die Rente steigt! Allerdings nur innerhalb der Zuverdienstgrenzen.

Zuverdienst 5: Auch die folgende Methode verbessert das Einkommen. Frei nach dem India-ner-Motto „Nur ein toter Rentner ist ein guter Rentner“ verbessert jeder schwindende Rent-ner die Liquidität der Rentenkasse. Allerdings sollte man nicht selbst aktiv werden: andere vollstreckende Rentner werden, falls sie erwischt werden, zu nicht unter 20 Jahren Zwangs-alterung im Altersheim verurteilt. Die Kosten hierfür trägt die Justizkasse. Doppelter Gewinn für die Verbleibenden!

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram

Nichts verpassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.