Karikaturen und Cartoons

von Roger Schmidt

Karikaturist Roger Schmidt

OSZE Wahlbeobachter

Share on email
Share on print
Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, kurz OSZE wird keine Beobachter zur Parlamentswahl am 2. Dezember nach Russland schicken. Wahrscheinlich gibt's für die sowieso nichts mehr zu beobachten, da alle Wahlurnen schon im Vorwege manipuliert wurden.
Karikatur, Cartoon: OSZE Wahlbeobachter, © Roger Schmidt

Karikatur, Cartoon: OSZE Wahlbeobachter

Das läuft vermutlich so ab: der Stimmzettel wird beim Einwerfen in die Wahlurne von einer Durchleuchtungseinheit gescannt und ausgewertet. Sollte das Kreuzchen sich an der falschen Stelle befinden, wird der Stimmzettel unmittelbar pulverisiert. Der Stimmabgebende erhält eine Mitteilung ausgedruckt, dass er wohl sein Kreuzchen versehentlich an die falsche Stelle gemacht habe und wird höflich um erneute Stimmabgabe gebeten… was natürlich sehr peinlich wäre, wenn die OSZE-Beobacher das mitbekämen – der Rest der Welt würde denken, in Russland wäre PISA-Notstand, weil die noch nicht mal die Kreuze an die markierten Stellen machen können…

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram

Nichts verpassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.