Karikaturen und Cartoons

von Roger Schmidt

Karikaturist Roger Schmidt

Merkels weiße Weste

Share on email
Share on print
Merkels offene Grenzen bilden der Kern ihrer Flüchtlingspolitik. Besser gesagt einen Schleier, der ihre Konzeptlosigkeit überdecken soll.
Karikatur, Cartoon: Merkels weiße Weste, © Roger Schmidt

Karikatur, Cartoon: Merkels weiße Weste

Der Kontrollverlust über die offenen Grenzen durfte nicht offenbar werden. Insbesondere nicht im Wahljahr 2017. Es galt Merkels nicht mehr ganz so weiße Weste zu bleichen. Die Bilder langer Schlangen waren Bilder von Unrechtmäßigkeit, Überflutung und Unordnung. Es galt alles dem Dogma der weißen Weste, der alternativlosen Kanzlerin, unterzuordnen. Essensreste störten da. Stehen die zu lange herum, fängt es zu modern und zu stinken. Da hätte kein Wähler mehr bei den Christdemokraten ein Kreuz, eher ein Abhaken, gesetzt. Es galt Quantität vor Qualität bis jedes noch so beliebige Phantasiegespinst als Fluchtgrund weggestempelt werden konnte. Schließlich hieß es im Grundgesetz in der Vor-Merkel-Zeit „politisch verfolgte genießen Asylrecht“ . Heute heißt es „Jeder der hier leben will genießt Asylrecht“.

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram

Nichts verpassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.