Karikaturen und Cartoons

von Roger Schmidt

Karikaturist Roger Schmidt

Helge Lindh und der politische Islam

Share on email
Share on print
Boxender MdB geht durch verbale Ohrfeigen in die Knie.
Karikatur, Cartoon: Helge Lindh © Roger Schmidt

Karikatur, Cartoon: Helge Lindh und der politische Islam

Helge Lindh, SPD-Politiker und MdB, teilt gerne aus. Positioniert sich gerne als Boxer, aber einstecken kann er nur wenig [1]. Sein Ego wurde wohl durch einige pointierte Bemerkungen bezüglich seiner Person angeknackst. Böse Zungen behaupteten z.B., Helge sei im Kreissaal vom Wickeltisch gefallen. Ich kann das nicht bestätigen, wissenschaftliche Aussagen darüber liegen mir nicht vor. Allerdings stellt sich seine Karriere genossentypisch dar: vom Kreissaal in den Hörsaal in den Plenarsaal. Nicht an der Werkbank abgehärtet, bleibt ihm nur die Lösung, durch fleißiges strafanzeigen die Demokratie zu retten. Schließlich ist er Sprecher der „AG Demokratie“ der SPD und eine Strafanzeige bekanntlich eine Form der politischen Auseinandersetzung. „Angst ist der größte Feind der Demokratie.“ [2| so seine Überzeugung und Angst will der boxende Phrasendrescher machen.

Da er gut mit Sawsan Chebli, Berliner Staatssekretärin für Bürgerliches Engagement und Internationales, kann, möchte er ihr wohl gerne nacheifern. Sie ist immerhin auf dem Fachgebiet Strafanzeigen mit über 1300 Stück Rekordhalterin [3]. Da hat der Helge aber noch einiges nachzuholen. 

Schon in seinen jungen Jahren hat Helge erkannt, dass Islamfeindlichkeit bzw. Islamophobie, Chomeinis liebster Kampfbegriff gegen unliebsame Kritiker und um radikale Islamisten zu schützen [4], antimuslimischen Rassismus darstellt. Berührungsängste mit DTIB-Moscheen, manche sagen, das seien Erdogans Hetzzentren, kennt er nicht und ist gerne zu Gast. Auch mit der vom Verfassungsschutz teilweise beobachteten IGMG, der türkisch-nationalistischen und islamistischen Gruppierung MilliGörüs, welche vom Antisemiten Necmettin Erbakan gegründet wurde, wird gerne gekuschelt [5]. Da taucht die Frage auf, ist Helge Lindh ein Unterstützer oder gar ein Vertreter des politischen Islams? Einer mächtigen Strömung, die insbesondere liberal oder säkular eingestellte Muslime nicht mögen, besonders die, die darunter zu leiden hatten bzw. haben, aber das ist eine andere Sache und dürfte der SPD sowieso scheißegal sein.

[1] https://www.achgut.com/artikel/lindh_laesst_klagen
[2] https://www.helge-lindh.de/2019/01/31/lindh-zum-sprecher-der-arbeitsgruppe-demokratie-gewaehlt/
[3] https://www.welt.de/politik/deutschland/article195250461/Sawsan-Chebli-erstattet-bis-zu-30-Anzeigen-pro-Woche-gegen-Hasskommentare.html
[4] https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20160420_OTS0038/islamophobiekeule-ist-niedertraechtiges-werkzeug-radikaler-islamisten
[5] Seyran Ates, Twitter 3.Juni 2020

Share on telegram
Telegram
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pinterest
Pinterest
Share on tumblr
Tumblr
Share on twitter
Twitter

Nichts verpassen! Die letzten Cartoons!

Kommentare müssen von mir erstmalig freigegeben werden. Danach kann ohne weitere Freigabe direkt kommentiert werden. Meistens schau ich einmal am Tag in meinen Blog. Wenn es mir die Zeit erlaubt oder ich etwas dazu sagen kann, antworte ich auch. Allgemein gilt, sich einfach so verhalten, wie wenn man als Gast bei Freunden eingeladen ist. Man scherzt, lacht und diskutiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Frisch angefaulter Punk
Frisch Angefaultes

Meine Cartoons unterstützen!

Cartoons sind Small Business. Und mein Geier ist immer ungrig. Helfen Sie mit, seine Art zu erhalten. Ob 1€, 5€, 10€,…, jeder Euro wird verspeist!

[wp_express_checkout product_id="9417"]

Newsletter

Im Zeitalter zunehmender Humorlosigkeit und Zensur in den sozialen Medien kann man sich schnell aus den Augen verlieren. Bleiben Sie in Verbindung. Abonnieren Sie meinen Newsletter!

In meinem Newsletter informiere ich ausschließlich über News auf meiner Internetseite. Ich verwende dazu den Dienst MailerLite. Sie können sich jederzeit aus der Liste wieder austragen.

Karikatur, Cartoon: Newsletter gegen Zensur © Roger Schmidt