Karikaturen und Cartoons

von Roger Schmidt

Karikaturist Roger Schmidt

Der Schleier

Share on email
Share on print
Aber bitte mit Schleier! Die letzten Bollwerke der Emanzipation sind eingenommen und selbst engagierte Frauenrechtlerinnen können es nicht mehr verleugnen: Der Schleier erobert die westliche Welt! Das hat auch jene Familienrichterin erkannt, die die Prügelstrafe durch den Mann aufgrund von Aussagen im Koran legitimierte. Die hat einfach weiter gedacht!!!
Karikatur, Cartoon: Der Schleier, © Roger Schmidt

Karikatur, Cartoon: Der Schleier

Die Männer wussten es ja schon immer: Frauen sind einfach „schleier-haft“. Was also spricht dagegen, diese unbestrittene Tatsache durch ein schimmerndes, unschuldiges Stück Stoff – um den Kopf getragen – zu demonstrieren?
Warum sich an die Emanzipation, ein Relikt aus grauen Vorzeiten, klammern, wenn doch der Schleier die wahre Freiheit der Frauen mit sich bringt?
Millionen von Frauen in aller Herren Länder haben dies schon längst erkannt und in ihren Alltag integriert.
Allein der Start in den Tag fängt deutlich entspannter an. Das lästige Makeup-Auftragen entfällt, ebenso das Frisieren der Haare, denn es sieht ja ohne hin niemand. Hierbei ist natürlich nicht nur der Zeitvorteil sondern auch die erhebliche Kostenersparnis durch den Wegfall von teuren Makeups und Haarsprays zu berücksichtigen!
Auch der Einkauf erledigt sich in der Hälfte der Zeit, denn der Schleier bietet die großartige Möglichkeit, unerkannt durch den Supermarkt zu eilen und die geschwätzige Nachbarin endlich mit ruhigem Gewissen links liegen zu lassen.
Selbst im Kindergarten und in der Schule kann es hin und wieder von unschätzbarem Vorteil sein, nicht sofort als Mutter erkannt zu werden.
Kurzum, der Alltag der Frau wird deutlich einfacher. Da der Schleier den empfindsamen, hilfsbedürftigen Aspekt der Frau nicht nur unterstreicht sondern regelrecht heraushebt, kann Frau endlich wieder nur noch Frau sein und mit der besonderen Rücksicht durch ihre Mitmenschen rechnen, ganz egal, ob es um das Einparken in eine Parklücke, die Bedienung eines Computers oder um die Abwicklung von Bankgeschäften geht!
Und um wieviel einfacher wird das Eheleben, da ja die Anwendung des Ying/Yang-Prinzips voll zum Tragen kommt? „Frau“ lebt ausschließlich die weibliche, passive Rolle und „Mann“ die männliche/aktive Seite, kehrt also zu seinen Wurzeln als Jäger und Sammler zurück, Genau so, wie es die Natur vorgesehen hat. Streit, Machtkämpfe oder gar Scheidung gehören somit der Vergangenheit an, da „Mann“ das Zepter in der Hand hält und „Frau“ sich einfach fallen lassen kann. Beruhigend, dass manche Dinge doch so einfach sind.

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram

Nichts verpassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.