Steuer, Unternehmen

Share on email
Share on print
Unternehmen sind auf der Steuerflucht. Angeblich zahlen diese zuviel Steuern und die Forderung wird mal wieder laut, die Unternehmenssteuern zu senken. Als Folge würden die Einnahmen des Staates sinken, dann blieben eigentlich nur zwei Möglichkeiten (Bundesbank ausrauben zählt nicht), das fehlende Geld wieder zu beschaffen: Entweder er holt sich das Geld über andere Steuern wieder rein, aber dann steigt die Abgabenlast für den Bürger, oder er spart das fehlende Geld ein.
unternehmenssteuern

Karikatur, Cartoon: Steuer, Unternehmen

Erhöht nun der Staat die Steuerlast für den einzelnen Bürger, wird dieser sich intensiver mit Steuerbetrug, Schwarzarbeit oder anderen kreativen Formen, wie er sein Geld behalten kann, beschäftigen: Zum Beispiel ins Ausland gehen. So wie MüllerMilch-Theo, vor ziemlich genau einem Jahr. Der will gleich sein ganzes Geld mitnehmen – und sein Unternehmen noch dazu. Ach so, und die Subventionen am besten auch noch. Ist er eigentlich schon weg? Und da soll einer in Deutschland klagen, dass es hier keine Gewinnmöglichkeiten gibt – einfach mal in den Archiven wühlen, da gibt’s reichlich Tipps und Tricks.

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram

Nichts verpassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.