Karikaturen und Cartoons

von Roger Schmidt

Karikaturist Roger Schmidt

Neuwagen oder Gebrauchtwagen

Share on email
Share on print
Dinge, die man vor dem Autokauf wissen sollte... Manchmal ist es besser, auf neues als auf alt bewährtes zu setzen. Es sei hier ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es hier um das Thema Neuwagen oder Gebrauchtwagen und nicht um Partnerschaft und Ehe geht... Jeder, der sich ein Auto kaufen will, steht grundsätzlich vor der Frage: Neuwagen oder Gebrauchtwagen. In Zeiten, in denen die Abwrackprämie Hochkonjunktur feiert und die Automobilindustrie Fahrzeuge auf den Automarkt wirft zu Preisen, zu denen man bisher nur Gebrauchtwagen bekam, lässt sich diese Frage nicht so einfach beantworten.
Karikatur, Cartoon: Neuwagen oder Gebrauchtwagen, © Roger Schmidt

Karikatur, Cartoon: Neuwagen oder Gebrauchtwagen

So gilt es, die Vor- und Nachteile für den Kauf von einem Neuwagen oder Gebrauchtwagen genau abzuwägen.

# Legt der zukünftige Autobesitzer Wert darauf, seinen Wagen noch fabrikneu zu riechen? Der Geruch ausdämpfender Lacke und Weichmacher im Kunststoff, führt zu aphrodisieren-den Erlebnissen. Dieser Neugeruch erzeugt beim Mann das Gefühl, es mit einer Jungfrau zu tun zu haben.

# Die Farbe, die Leistung und die Felgen müssen stimmen. Ein Gebrauchtwagen trägt die Spuren seines Vorgängers. Und dessen testeronhaltige Ausdünstungen sind noch im ganzen Wagen verteilt. Visuell und nasuell. Da heißt es beim Gebrauchtwagen erst einmal, das Fell abziehen. Und das kann teuer werden. Dagegen besitzt der Neuwagen alle gewünschten indi-viduellen Merkmale, sofern nicht allzu sehr an der Ausstattung gespart wurde. Stoffsitze und keine Ledersitze? Das ist ja wie Sex mit Kondom…

# Jede Leistung hat ihren Preis. Die zunächst einmal hohen Anschaffungskosten und der nicht zu verachtende Wertverlust von bis zu 20 Prozent allein im ersten Jahr und weiteren Wertver-lusten in den folgenden Jahren bewirken, dass ein Neuwagen bereits nach nur vier Jahren nur noch die Hälfte ist. Kratzer und Dellen auf neuem Lack wirken wie Faustschläge ins Gesicht. Und wer möchte schon ständig mit zwei blauen Augen herumlaufen? Kurz: das Ego wird mächtig angekrazt. Der Gebrauchtwagen dagegen hat das alles schon hinter sich. Aber seien Sie ehrlich: „Würden Sie einen gebrauchten Mantel tragen?“

# Klar, wer kein Geld hat, zieht den Gebrauchtwagen vor. Der verursacht deutlich geringere Anschaffungskosten und niedrigere monatlichen Kosten. Ist also Hartz4-tauglich. Eine Haftpflichversicherung – ohne Teilkasko – reicht in der Regel völlig aus, wer versichert schließlich schon Schrott mit einer Vollkaskoversicherung?

# Nichtraucher sollten nur Raucherautos kaufen, wenn sie einen Hang zu Maso-Spielchen haben. Selbst tagelanges Putzen wird keinen Erfolg bei einem gebrauchten Raucherauto brin-gen. Gebrauchtwagen sind auch nicht immer auf dem neusten Stand was Technik und Sicher-heit anbelangt, insofern können Unfälle schmerzhafter sein, was oben genannten Personen-kreis aber zugute kommt…

So, und jetzt bitte die Umweltprämie bitte direkt an mich überweisen…

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram

Nichts verpassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.