Karikaturen und Cartoons

von Roger Schmidt

Karikaturist Roger Schmidt

Fußball und Käse

Share on email
Share on print
Was haben Fußball und Käse gemeinsam? Manche mögen keinen Käse und andere keinen Fußball. Dabei ließen sich die Gegensätze überwinden: die Weltmeisterschaft könnte einfach im Dschungelcamp stattfinden. Oder die Fußballer werden von Dieter Bohlen für die Auswahl zur Nationalmannschaft gecastet. Fußball ist sinnlos. Es wird ausschließlich für Ruhm und Money wird über den Fußballplatz gelaufen. Und dann gibt es auch noch eine Menge Leute, die ihre Zeit damit verbringen, dem ganzen Treiben zuzuschauen... Manche sagen, Fußball sei Kunst. Aber ist die richtige Käseproduktion nicht auch Kunst? Die beginnt schon bei der Herstellung. Schafe, Kühe und Ziegen könnten auf dem saftigen Gras eines Fußballspielfeldes speisen. Und dann die Düngung: Saftige Kuhfladen würden dem Spiel erst den richtigen Flutsch geben.
Karikatur, Cartoon: Fußball und Käse, © Roger Schmidt

Karikatur, Cartoon: Fußball und Käse

Ist es nicht kultivierter, das Ergebnis auszudiskutieren anstatt stundelang über den Platz zu laufen und den Fußball vor sich her zu schieben?

Spuken, Treten, Beißen und Stoßen gehören zum Handwerk eines erfolgreichen Fußballspielers. Was für eine Streitkultur… Unter aller Sau! Wo doch schon in der Schule überall Streitschlichter ausgebildet und danach erfolgreich eingesetzt werden

Und dann die ganzen Verletzungen beim Fußball. Wenn einer zuviel Käse verspeist hat, fragt der Arzt höchstens nach dem Cholesterinspiegel. Ein Fußballer wird dagegen auf dem Spielfeld fachgerecht für die Fleischerei zerlegt.

Und wo bleiben die Gemeinsamkeiten? Naja, zum Beispiel nach dem Spiel. Geruchsmäßig ist der Unterschied gar nicht so groß. Besonders wenn die abergläubischen Spieler ihre Socken erst nach der Weltmeisterschaft wieder ausziehen…

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram

Nichts verpassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.