Der Politjoint

Share on email
Share on print
Der Stoff bestimmt die Utopie. Und unter THC kann man lechts und rinks schon mal velwechsern.
Karikatur, Cartoon: Der Politjoint, © Roger Schmidt

Karikatur, Cartoon: Der Politjoint


Alles eine Frage des Politjoints, oder: wer ist die wahre Mitte? Sogenannte „Neu-Grüne“ nehmen sich als Konservative wahr. Nur was sind diese „Neu-Grünen“ und seit wann sehen sich Grüne als konservativ? Die „Neu-Grünen“ sollen sich in einigen Merkmalen von den alten Stammwählern der Grünen unterscheiden. Während 71 Prozent der Stammwähler deutlich im linken politischen Spektrum zu verorten sind, schließlich sind die Grünen die Nachfolger der 68er, sind es bei den „Neu-Grünen“ nur 60 Prozent.

Interessant ist aber, dass  sich mehr „Neu-“- als „Alt-Grüne“ der politischen Mitte zugehörig führen – 37 Prozent bei den neuen Sympathisanten zu 27 Prozent bei den „Alt-Grünen“.

Wenn sich die Grünen, die vielerorts unbestritten mit Linksradikalen und der Antifa zusammenarbeiten, zur bürgerlichen Mitte zählen, dürfen wir uns nicht wundern, wenn es eine Verschiebung der Mitte nach links gibt und Alt-Konservatives als rechtes Gedankengut verortet wird.

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram

Nichts verpassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.