Authentischer Führungsstil

Share on email
Share on print
Authentischer Führungsstil - das bedeutet vor allem: Gefühle zeigen. Eltern wissen hier, worum es geht, denn sie praktizieren dies täglich, wenn z.B. der Nachwuchs einmal mehr sein Zimmer nicht aufgeräumt hat... Wer einen authentischen Führungsstil pflegt, sollte seine Gefühle auf keinen Fall unterdrücken. Neid, Eifersucht, Missgunst, Hass und Zorn müssen klar zur Geltung kommen, sonst leidet die Glaubwürdigkeit! Nur so kann Vertrauen erworben werden. Auf keinen Fall versuchen, ein X für ein U vorzumachen. Das funktioniert nicht. Denn wer ein Arsch ist, muss auch seinen Arsch zeigen!
Karikatur, Cartoon: Authentischer Führungsstil, © Roger Schmidt

Karikatur, Cartoon: Authentischer Führungsstil

Ignoranten brauchen nicht verzweifeln: ein authentischer Führungsstil kann gelernt werden. Eine Vielzahl von Seminaren biegt die Teilnehmer authentisch zurecht. Vielleicht hilft ja auch einfach die Gegenübertragung: „Also, dass Du Deine Arbeit nicht machen willst, verletzt mich jetzt total“…

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram

Nichts verpassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.