Unterdrückung in Tibet

Karikatur, Cartoon: Unterdrückung in Tibet, © Roger Schmidt

Im Jahr der Olympiade, die von China ausgerichtet wird, kommt es zum großen Showdown in Tibet – ein offener Aufruhr der Tibeter gegen ihre Besatzer eskaliert zu einem Machtkampf zwischen dem Freiheitswillen des tibetischen Volkes und der kommunistischen Regierung Chinas.
Mittlerweile droht China den geknechteten Tibetern mit einem Kampf auf Leben und Tod, wenn sie ihre Proteste nicht einstellen – und dass China es bitterernst meint mit solchen Äußerungen, kann man an der Härte erkennen, mit der gegen Regimegegner im eigenen Land geknüppelt und verfolgt wird oder wo aufständische Studenten bei dem Massaker auf dem Tiananmenplatz vor nunmehr fast 19 Jahren rücksichtslos niedergeschossen wurden.